Das Facebook Creator Studio ist ein praktisches Tool, wenn du von einem Rechner Content für Facebook und Instagram erstellen und analysieren möchtest. Das Creator Studio hilft dir, deine Facebook-Seiten und Instagram-Profile zu verwalten. Das wichtigste Feature im Creator Studio aus meiner Sicht ist das Erstellen und Planen von Beiträgen für Facebook und Instagram. Dazu gleich mehr. Das Wichtigste zuerst:

Wo finde ich das Facebook Creator Studio?

Viele Wege führen nach Rom – bzw. zum Facebook Creator Studio:

  • Auf manchen Seiten ist dieser Reiter nicht vorhanden – dann musst du zunächst auf „Beitragsoptionen“ und dort auf „Creator Studio“ klicken
    wie hier zu sehen:
  • Oder du klickst auf „Beitrag erstellen“, und dann auf „Creator Studio“
  • Eventuell musst du auch bei „Beitrag erstellen“ den Umweg über „Beitragsoptionen“ zum „Creator Studio“ gehen, wenn der Link bei dir nicht vorhanden ist:

Beiträge planen im Facebook Creator Studio

Mit dem Facebook Creator Studio wurde Anfang 2020 das Erstellen und Planen von Beiträgen auf Facebook-Seiten und Instagram-Profilen an einer Stelle zusammengefasst. Davor waren Drittanbieter-Lösungen nötig, um Beiträge auf Instagram zu planen. Planen von Beiträgen auf Facebook war auch früher möglich.

Um einen Beitrag auf Facebook zu planen, gehe wie folgt vor:

  • Klicke links auf “Neu erstellen”
  • Klicke darunter auf “Beitrag erstellen”
  • Klicke rechts auf “Jetzt teilen”
  • Ein Menü öffnet sich – klicke dort auf “Planen”
  • In der Mitte der Seite öffnet sich nun ein Kästchen – stelle dort das gewünschte Veröffentlichungsdatum ein und klicke auf den Button “Planen” in diesem Kästchen
  • Klicke nun unten rechts auf “Beitrag planen” um den Beitrag zum eingestellten Datum zu veröffentlichen

 

Content Sammlung im Facebook Creator Studio

 

In der Content-Sammlung im Creator Studio gelangst du zur Übersicht deiner Beiträge. Wenn du mehrere Seiten betreibst, kannst du auswählen welche davon du anzeigen möchtest und Kollektionen erstellen.

Du kannst außerdem Beiträge nach folgenden Kriterien filtern: „Alle Beiträge“, „Alle Veröffentlichungen“, „Geplant“, „Entwürfe“, „Abgelaufen“, „Läuft ab“.

Diese Übersicht hilft dir dabei herauszufinden, welche Beiträge gut angekommen sind und welche weniger gut. Du kannst bei der Erstellung neuer Inhalte berücksichtigen, was bei deinen Followern gut angekommen ist.

NOCH FRAGEN?SO ERREICHSTDU MICHPERSÖNLICH